Es geht Richtung Herbst – einige Eindruecke aus Kanada ;-)

[responsivevoice_button voice=”Deutsch Female” buttontext=”Beitrag vorlesen lassen”]

Liebe Kanada Freunde,

Der schöne “Indian Summer” steht vor der TĂŒr. Wer das noch nicht erlebt hat, aber noch in diesem Jahr in das Erlebnis eintauchen möchte, kann jetzt noch seine DirektflĂŒge buchen. Wir haben die “Condor Flug Buchungen” mit auf unsere Kanada Seite unter Hinweise eingepflegt:

Das dieses aktuell sehr angesagt ist kann ich an Hand meiner Besucher Zahlen und Voranmeldungen fĂŒr die kommenden 6-8 Wochen bestĂ€tigen. Es kommen mehr Leute in der zweiten JahreshĂ€lfte als bis Ende Juli 2018. Der Blick auf meine Startseite und den BesucherzĂ€hler links unten spricht ebenfalls BĂ€nde. Als wir diesen vor wenigen Jahren auf der Seite eingerichtet haben, hatte ich monatlich zwischen 150 und max. 300 Besucher. Wenn die Frequenz in diesem Monat so bleibt werde ich das erste malÂ ĂŒber 3000 Besucher zĂ€hlen auf meiner Weltnetzseite. Mehr als eine Verzehnfachung in knapp 7 Jahren. Und das, obwohl ich mit meinem Nischenthema “dem Leben eine neue Richtung zu geben” lang noch nicht die Masse der Menschen anspreche. Auch die Besucher ĂŒber die Winterzeit hinweg haben seit 4 Jahren sehr deutlich zu genommen. Das Problem der Unterbringung vor Ort in GĂ€stehĂ€usern hat sich ebenfalls erledigt seit eine Unternehmerin aus Bayern die Grand River Cottages unter ihre Fittiche genommen hat und diese nun auch ab diesem Winter zur Vermietung mit anbietet.

Es leisten also auch immer mehr andere europĂ€ische und deutsche Unternehmer hier vor Ort ihren Beitrag zur Entwicklung der Region. Integration ohne Assimilation. Macht das nicht Sinn? Somit bewahrt jeder seine IdentitĂ€t und darf hier zumindest problemlos stolz sein, das er oder sie ein deutscher ist. Im ehemaligen Stamm Siedlungsgebiet schon lange keine SelbstverstĂ€ndlichkeit mehr. Warum sich also dort auf bereits verlorenem Posten herum prĂŒgeln und seine begrenzte Lebensenergie und Zeit verbrauchen? Es geht ja auch anders – was nicht wenige deutsche LeistungstrĂ€ger und Familien hier vorleben ….

Ein weiterer wichtiger neuer Hinweis ist der zur Umweltschutz Organisation in Nova Scotia:

Die “Piraten Tage” in St. Peters sind immer ein recht nettes Spektakel fĂŒr alt und jung und finden ihren Höhepunkt im jĂ€hrlichen “Pappboote Rennen” im Atlantik. Zur Belustigung von Teilnehmern und Zuschauern werden vor Ort die Eigenkonstruktionen der Boote aus stabilen? Pappkartons, Panzerband und Styropor Platten als Unterlage zusammengebastelt. Start des Rennens ĂŒber ca. 250 Meter in den Kategorien Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Gerudert werden darf mit selbstgebauten Rudern aus den gleichen Materialien oder mit HĂ€nden und FĂŒssen.  Auch dieses Jahr war der Donnergott Thor uns wohlgesonnen und bescherte erneut Kaiserwetter 😉  Schaut mal auf unsere Bilder Galerie ganz unten:


Soweit heute kurz und knackig von mir Richtung EurOPA

passt auf euch auf und besucht uns einmal 😉

liebe Gruesse von Frank & Vanessa vom grossen Fluss

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.